Aktuelle Berichte und Bilder

«Wir sind für Sie da»

Öffnungszeiten Pfarramt:
Montag: 08.00-11.00, 14.00-16.00
Dienstag bis Freitag: 08.00-11.00


Gottesdienste wieder möglich

Der Bundesrat hat am 20. Mai entschieden, dass öffentliche religiöse Feiern ab 28. Mai wieder möglich sind. Voraussetzung dafür ist die Einhaltung eines Schutzkonzepts, das auf den Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit beruht.

> Flyer Pfingstaktion

> Flyer Gottesdienste ab 30. Mai 

> Flyer Schutzkonzept Gottesdienste Kirche Reiden

> Flyer Schutzkonzept Gottesdienste Kirche Wikon


Friede, Freude, Freundschaftsdienste
Die Ostertüte war ein richtiger Aufsteller

Mit der Aktion «Ein himmlisches Geschenk» wurden die Angehörigen der Pfarrei Reiden-Wikon und das örtliche Gewerbe mit einem besonderen Päckli vor Ostern überrascht. Die Freude war riesig.

Zuspruch, gute Gedanken, Farbe, Genuss sowie Nützliches verpackt in einer Tüte, um ein Zeichen der Verbundenheit zu setzen. Die Initianten Jarosław Płatuński und Lisbeth Morgenthaler waren überwältigt von den positiven Rückmeldungen.

Die Telefone liefen heiss, E-Mails füllten den Posteingang, mit dem nötigen Abstand freudiges Zurufen bei zufälligen Begegnungen. Die Mitarbeiter des Seelsorgeteams und der Kirchenrat sind berührt von der Welle, die ausgelöst wurde. Pfarradministrator Płatuński betonte: «Es ist gut zu wissen, dass wir mit dieser Aktion Zusammengehörigkeit, Freude und Zuversicht verbreiten konnten. Es stimmte mich hoffnungsvoll und gab Mut, die Karwoche und Ostern unter den für uns alle ungewohnten Umständen zu zelebrieren. Im Namen des Seelsorgeteams und des Kirchenrats bedanken wir uns für alle Dankesworte, guten Wünsche und blicken gemeinsam mit Ihnen auf Gott gesegnete Wege aus der Krise.»

Zu ehren sei auch der grosse Einsatz der Helfer, die sich um den Inhalt der Tüten gekümmert hätten und die logistischen Abläufe bis hin zur Verteilung bewältigten.

Die Rückmeldungen der Bevölkerung

Rückmeldungen, die mit Zustimmung der genannten Personen veröffentlicht werden dürfen:

  • Iris Meier, Reiden:
    «Herzlichen Dank für die liebe, feine Überraschung vor der Tür – eine andere Art des Osterhasen. In diesem Sinne sind wir offen für die Geschenke des Himmels und eine besinnliche Woche.» Iris Meier, Reiden
  • Françoise Bühler, Wikon:
    «Was für eine schöne Überraschung heute Morgen auf dem Briefkasten. Es ist schön zu wissen, dass man an uns Ältere denkt. Merci vielmals. Seid aber wachsam und passt auch auf euch auf, wir brauchen euch alle. Ich denke aber auch an alle, die an der Front stehen und diejenigen, die trotzdem arbeiten müssen. Wir werden diese Krise durchstehen. Wir werden siegen.» Françoise Bühler, Wikon
  • Franz und Irma Tuder, Reiden:
    «Recht herzlichen Dank für die nette Osterüberraschung. Ein kleiner Lichtblick in diesen schweren Tagen.» Franz und Irma Tuder, Reiden

Text und Bild: Beatrix Bill

20200415Ostertuete

Feine Sachen waren in der Ostertüte zu finden.
Den Begleitbriefen wurde ein Lesezeichen mit zwei Gebetsformen beigefügt.

Hier geht es zum Zeitungsbericht:
> Die Ostertüte war ein richtiger Aufsteller


Freitag, 3. April 2020, Willisauer Bote, Nr. 26

Ein himmlisches Geschenk

REIDEN Das Seelsorgeteam und der Kirchenrat haben sich in dieser für alle schwierigen Zeit zusammengetan und eine spezielle Aktion ins Leben gerufen: Sämtliche Pfarreiangehörigen erhalten vor Ostern ein besonderes Päckli.

von Pascal Vogel

Gottesdienste: abgesagt. Apéros: abgesagt. Palmbinde-Aktion: abgesagt. Das Zusammenkommen ist in Zeiten der Corona-Krise untersagt, das öffentliche Leben beinahe zum Stillstand gekommen. Es fehlen die sozialen Kontakte, die Gespräche, das gemeinsame Singen und Lachen. Um wieder Licht in den Alltag der isolierten Menschen zu bringen, haben sich Pfarradministrator Jaroslaw Platunski und Kirchmeierin Lisbeth Morgenthaler am Telefon beraten und darüber nachgedacht, wie den Menschen trotzdem Zuversicht übermittelt werden kann.

«Wir schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe»

«Ein positives Zeichen» setzen war das Ziel der Initianten. Jaroslaw Platunski und Lisbeth Morgenthaler entwickelten die Idee, allen Angehörigen der Pfarrei und Kirchgemeindemitgliedern noch vor Ostern eine frohe Botschaft zu überbringen, ein Paket mitsamt Begleitbrief. In ihren Überlegungen liessen sie auch das leibliche Wohl nicht aussen vor. So enthält das Paket nebst der schriftlichen Botschaft von Kirchgemeinde und Seelsorge etwas Trink- und Essbares sowie einen nützlichen Gebrauchsgegenstand. Berücksichtigt wurde dabei das örtliche Gewerbe. «Die Situation ist für Privatpersonen, aber vor allem auch für Gewerbetreibende äusserst schwierig. Sie machen eine harte Zeit durch», sagt Jaroslaw Platunski. «Mit unserer Aktion wollen wir nicht nur den Pfarreiangehörigen und Kirchgemeindemitgliedern Zuversicht schenken, sondern auch den Gewerbetreibenden. Wir schlagen quasi zwei Fliegen mit einer Klappe.» Beliefert werden sollen rund 1900 Adressen.

«Gut investiertes Geld»

Für die spezielle Aktion im Zusammenhang mit der Bewältigung der Corona-Krise haben Jaroslaw Platunski und Lisbeth Morgenthaler einen Kredit über rund 26 000 Franken beim Kirchenrat beantragt. Dieser kann für nicht vorhersehbaren Aufwand im Einzelfall bis zu zwei Prozent der Kirchensteuereinnahmen beschliessen. «Klar ist das viel Geld», sagt Platunski, «aber es ist gut investiert. Wir wollen ein Zeichen setzen, dass wir auch und vor allem in dieser schwierigen Zeit zusammenstehen und die Krise gemeinsam bewältigen.»

Text: Willisauerbote, Pascal Vogel, Redaktor, Ressort Wiggertal
Bild: zvg

200403LMJP

Kirchmeierin Lisbeth Morgenthaler und Pfarradministrator Jaroslaw Platunski
lancieren eine Aktion, um den Menschen eine kleine Freude zu bereiten.

Hier geht es zum Zeitungsbericht:
> Ein himmlisches Geschenk


 

Dummköpfe haben das Herz auf der Zunge; kluge Menschen denken, bevor sie reden.

Jesus Sirach 21, 26


Gottesdienste ab 28. Mai wieder möglich

Voraussetzung dafür ist die Einhaltung eines Schutzkonzepts, das auf den Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit beruht.

> Flyer Gottesdienste ab 30. Mai 

> Flyer Schutzkonzept Gottesdienste Kirche Reiden

> Flyer Schutzkonzept Gottesdienste Kirche Wikon


 «Wir sind für Sie da»

Öffnungszeiten Pfarramt Reiden

Montag: 08.00-11.00, 14.00-16.00
Dienstag bis Freitag: 08.00-11.00


 

200508Gedankenschachtel

> Flyer Pfingstaktion


Prävention und Informationen
zum Corona-Virus

Massnahmenpaket
der Pfarrei Reiden-Wikon
> Informationen finden Sie hier.